Sehenswerte Orte / 12 Mai 2021

5 Orte auf Ibiza, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest

D

ein Urlaub auf Ibiza rückt unaufhaltsam näher und du hast schon so gut wie alles genau geplant: was in den Koffer kommt, welche Tickets du kaufen willst und wann die Reise losgehen soll. Bei der Wahl deiner Unterkunft kannst du in Sant Antoni de Portmany aus einem breiten Angebot wählen. Es gibt kleine Boutique-Hotels, Landhotels und Agrotourismus-Unterkünfte, ebenso wie familienfreundliche Hotels. Sämtliche Optionen stehen dir offen, damit du das Beste aus deinem Urlaub herausholen kannst.

Boutique Hotel Can Sastre

Wenn du erstmal in Sant Antoni angekommen bist, eröffnet sich dir eine ganze Welt an Freizeitmöglichkeiten und noch dazu locken unzählige Orte, die es zu entdecken gibt. Natürlich hat jeder Urlauber seinen eigenen Geschmack, doch wir wollen es uns trotzdem nicht nehmen lassen, dir hier fünf Orte vorzustellen, die du dir auf Ibiza auf keinen Fall entgehen lassen solltest

Die Hauptstadt Ibizas, Eivissa, ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Die historische Altstadt Dalt Vila erhebt sich in ihrer charakteristischen Silhouette über den Festungsmauern aus der Renaissancezeit. Der imposante Gebäudekomplex sucht in dieser Region des Mittelmeers seinesgleichen. Gekrönt wird das monumentale Profil der Stadt von der Kathedrale – ein eindrucksvoller Anblick für jeden Neuankömmling. Die Festungsmauern verfügen über fünf verschiedene Aufgänge. Unser Tipp: Wenn du dich erstmal in der Altstadt befindest, dann lass dich einfach von deiner Intuition leiten, entdecke die schmalen Gassen, die die Altstadt durchziehen und die dich zu bekannten Orten wie dem Museo Puget, dem Forschungs- und Informationszentrum Madina Yabisah oder dem Aussichtspunkt auf dem Vorplatz der Kathedrale führen. Du kannst tatsächlich den ganzen Festungsbezirk umrunden, indem du dich von einem Bollwerk zum nächsten bewegst und hast noch dazu einen spektakulären Blick auf die Neustadt, den Hafen und das Meer.

Ummauerte Stadt Dalt Vila

Außerhalb der Festungsmauern erwartet dich ein weiteres Ausflugsziel, das du nicht verpassen solltest: das Museum zur Nekropole von Puig des Molins. Was die phönizische und punische Epoche betrifft, ist dieses Museum sicher das Bedeutendste. Das Museumsgebäude befindet sich inmitten der phönizischen Totenstadt, die sich in den Randbezirken der ersten Siedlungen auf der Insel (aus dem 7. Jhd. v. Chr.) befand. Hier kann man diverse unterirdische Grabgewölbe, sogenannte Hypogäen, besuchen, die im Felsen freigelegt wurden. Berechnungen zufolge befanden sich auf dem Hügel der Nekropole mehr als 3.000 Gräber, von denen fast 350 freiliegen. Dieser Ausflug ist ebenso lehrreich wie spektakulär und versetzt den Besucher zurück in die Frühzeit der Insel, deren Reichtum vor allem auf einem regen Seehandel im Mittelmeer gründete.

Büste der Göttin Tanit im Puig des Molins Museum

Von der Fülle der architektonischen Denkmäler der Stadt geht es weiter zu einem Naturdenkmal, dem Naturpark Ses Salines. Der Park im äußersten Süden der Insel erstreckt sich über das gesamte Gebiet der Salzfelder von Ibiza und Formentera sowie die Meerenge zwischen den beiden Inseln. Die Artenvielfalt in diesem Schutzgebiet zeigt deutlich, wie wichtig seine Erhaltung ist – insbesondere im Hinblick auf die hier nistenden Vögel und die Meerestiere. Im Forschungs- und Informationszentrum von Sant Francesc können Besucher ihr Wissen über den enormen Wert des Parks als Naturerbestätte vertiefen. Für alle (Hobby-)fotografen wurden diverse Beobachtungspunkte eingerichtet, an denen man die heimischen Vogelarten in ihrer ganzen Pracht ablichten kann. Auch die Strände des Naturparks sind für ihre spektakuläre Schönheit bekannt: Die weitläufigen Sandstrände von Las Salinas und Es Cavallet sind von kristallklarem Wasser umspült und geben das perfekte Bild vom Strandparadies ab.

Naturpark Ses Salines

Wo wir schon einmal bei den unbedingt sehenswerten Stränden sind, dürfen auch die Strände von Platges de Comte und Cala Bassa nicht fehlen. Beide Strände sind über den Wasserweg vom Hafen von Sant Antoni aus erreichbar und haben klares Wasser und Naturschönheit pur zu bieten. Am Strand von Platges de Comte gibt sowohl sandige als auch felsige Abschnitte, deren Gestein vom Wind in abenteuerliche Formen verwandelt wurde. Besonders unvergesslich sind die Sonnenuntergänge mit Blick auf die kleinen benachbarten Felseninseln. In der Bucht von Cala Bassa gibt es ein erstklassiges Angebot an Restaurants und Freizeitmöglichkeiten, umgeben von jahrhundertealten Sadebäumen.

Platges de Comte

Ein weiteres Highlight der Insel sind die Hippiemärkte, die einfach zum echten Ibiza-Erlebnis dazugehören. Der bekannteste Markt namens Las Dalias, kurz vor dem Dorf Sant Carles, ist eine echte Legende und überzeugt mit einer netten Atmosphäre, Live-Auftritten und Kunsthandwerk aller Couleur. Der Kunsthandwerksmarkt von Sant Joan lebt vor allem vom Charme des kleinen Dorfes und der Stille, die hier in der Luft liegt und die uns in längst vergangene Zeiten entführt. Der vielleicht größte Hippiemarkt ist der von Punta Arabí; hier findest du alles, was man für einen ausgefüllten Tag in ungezwungenem Ambiente braucht.

Kunsthandwerksmarkt von Sant Joan

Mehr in unserem Blog

Wanderrouten / 28 Jan 2021

5 Wanderwege in Sant Antoni, die es sich zu entdecken lohnt

Gastro / 10 Jun 2021

Sant Antoni, wo kreative Küche auf regionale Zutaten trifft

Hotels / 5 Mai 2020

Small & Friendly, einzigartige Unterkünfte auf Ibiza

Veranstaltungen in Sant Antoni

Patron Feste
Sports
9 Oktober - 12 Oktober

Campagnolo-Radrundfahrt Ibiza

Sports
17 Oktober @ 08:00

Ibiza Trailmarathon

Sports
30 Oktober - 1 November

Ibiza-Mountainbike-Rundfahrt