Strände / 15 Jun 2020

Cala Salada und Cala Saladeta, zwei maritime Schätze auf Ibiza

I

biza ist eine Insel mit einer sehr abwechslungsreichen Landschaft, die einen reichhaltigen Katalog an hübschen Bildern von pinienbewachsenen grünen Hügeln, beeindruckenden Steilküsten und malerischen Tälern bis hin zu mediterranen Landwirtschaftsflächen bietet. Die Besucher der Insel sind aber seit jeher vor allem von einer Landschaft besonders fasziniert: der Küste. Die ibizenkische Küstenlandschaft umfasst Strände und Buchten von unvergleichlicher Schönheit, die Jahr für Jahr Tausende von Besuchern und Inselbewohner in ihren Bann ziehen. Zwei Strände lassen sich hier besonders hervorheben, Cala Salada und Cala Saladeta, zwei maritime Schätze auf Ibiza.

Beide Buchten liegen nah beieinander und sind lediglich durch einen kleinen Abschnitt niedriger Felsküste getrennt, auf dem eine kleine Straße und ein Fußweg verlaufen, die beide Buchten verbinden. Etwa vier Kilometer nördlich der Ortschaft Sant Antoni gelegen, erfreuen sich beide Buchten aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit großer Beliebtheit. Im Sommer ist die Zufahrt im eigenen Wagen eingeschränkt, aber es gibt zwei bequeme Zufahrtsmöglichkeiten mit dem öffentlichen Nahverkehr: per Schiff und per Bus. Vom Hafen Sant Antoni aus fahren kleine Fährschiffe nach Cala Salada und auf dem Seeweg bietet sich zudem die Möglichkeit, ein paar hübsche Fotos von der Küste Sant Antonis einzufangen Der Bus fährt vom Busbahnhof in Sant Antoni bis zum Strand mit einem Stopp in Can Coix, wo sich eine P+R-Parkplatz befindet, auf dem man sein Auto abstellen kann.

Normalerweise gelangt man über den Hauptweg zuerst nach Cala Salada, von wo aus man direkt auf den Meereshorizont blickt. Das Ufer besteht aus Sand und kleinen Steinen. Links befinden sich mehrere Bootshäuschen, die sich malerisch aneinanderschmiegen und typisch für die Bucht sind. Gegenüber liegen die ursprünglichen Molen, an denen die Boote vertäut werden und die vielen Besuchern als Plattform zum Sonnenbaden dienen.

Auf der linken Seite der Bucht befindet sich auch das einzige Restaurant dieses Strandes, ein Familienunternehmen, das landestypische Gerichte anbietet, insbesondere Reisgerichte, frischen Fisch und Meeresfrüchte. Das Badeerlebnis in dieser Bucht ist abwechslungsreich, da der Meeresboden teilweise sandig und teilweise felsig ist und weite Teile mit Posidonia-Seegraswiesen überzogen sind, die sich wie ein grasgrüner Unterwasserteppich ausbreiten und voller Leben und Schönheit stecken. Beim Blick auf den Horizont zeichnen sich die Konturen des gegenüberliegenden Eilandes Sa Conillera ab. Wer bis zum Abend bleibt, wird in Cala Salada mit dem beeindruckenden Erlebnis eines unvergesslichen Sonnenuntergangs belohnt.

Schauen wir nach rechts, erblicken wir in einer weiteren Biegung der Küste die kleine Schwester von Cala Salada: Cala Saladeta. Zu ihr gelangt man über einen schmalen Pfad, der an der Felsküste entlang verläuft, die die beiden Sandbuchten miteinander verbindet. Auf diesem Weg bietet sich ein paradiesisch anmutender Ausblick auf den weißen Sandstrand weiter hinten und das im Vordergrund schimmernde türkisfarbene Meer. Nach knapp 200 Metern Fußweg ist man in der 60 bis 70 Meter langen Bucht Cala Saladeta. Sie liegt durch den vorgelagerten Pinienwald und die seitlich verlaufende halbhohe Felsküste windgeschützt und ist nach Süden ausgerichtet, so dass man hier das perfekte Fleckchen zum Baden und Verweilen findet.

In Cala Saladeta gibt es kein Gastgewerbe, daher ist es für einen perfekten Strandtag ratsam, ausreichend Wasser und einen eigenen Sonnenschirm mitzunehmen. Der Meeresboden aus weißem Sand und das saubere Wasser lassen karibische Gefühle aufkommen.

Cala Salada und Cala Saladeta sind ebenfalls Bestandteil wunderschöner Wege für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Die Wanderroute, die beispielsweise in Caló des Moro startet, führt 12 Kilometer an so bekannten Buchten wie Cala Gració und Cala Gracioneta entlang, an den Aussichtspunkten Cap Negret und Punta Galera vorbei und weiter nach Cala Salada. Letztere ist zudem Startlinie für eine weitere sehr empfehlenswerte Exkursion nach Ses Fontanelles. Diese Route ist an der letzten Biegung des Zugangswegs nach Cala Salada ausgeschildert und führt bis zur Höhle Sa Cova des Vi, in der die einzigen Höhlenmalereien der Insel erhalten sind und von wo aus sich den Wanderern ein spektakulärer Rundblick über die ibizenkische Küste bietet.

Mehr in unserem Blog

Restaurants / 15 Dez 2019

5 typische Gerichte aus der ibizenkischen Küche, die Sie in Sant Antoni einmal probieren können

Wanderrouten / 28 Jan 2021

5 Wanderwege in Sant Antoni, die es sich zu entdecken lohnt

Aktivitäten / 12 Aug 2020

5 Wassersportaktivitäten, die man an der Küste von Sant Antoni erleben kann

Veranstaltungen in Sant Antoni

Patron Feste
Patron Feste
Sports
17 Oktober @ 08:00

Ibiza Trailmarathon

Sports
30 Oktober - 1 November

Campagnolo-Radrundfahrt Ibiza