Gastro / 26 Mai 2020

Sant Antoni – ein kulinarischer Genuss

S

ant Antoni hat eine ganze Reihe an Attraktionen zu bieten. Der landschaftliche Charme der natürlichen Umgebung mit idyllischen Stränden und Buchten und traumhaften ländlichen Gegenden wird durch ein umfangreiches kulturelles und sportliches Angebot mit vielen Freizeitaktivitäten ergänzt. San Antoni glänzt in all diesen Facetten mit eigenen attraktiven und neuartigen Angeboten.

In diesem Katalog darf auch das gastronomische Angebot nicht fehlen, das auf Grundlage der ausgezeichneten Qualität der lokalen Produkte den Erfolg ausmacht. Insbesondere in den letzten Jahren hat die Gemeinde eine kometenhafte Entwicklung durchgemacht und sich zu einem echten gastronomischen Reiseziel entwickelt. Sant Antoni – ein kulinarischer Genuss.

Ausgangspunkt ist die Initiative einer Handvoll Restaurants, die mit Ehrgeiz und harter Arbeit ein Angebot geschaffen haben, das Qualität, Vielfalt, Kreativität und Innovation vereint und unterschiedlichen Kundenprofilen gerecht wird: Vom rastlosen Entdecker neuer Tendenzen bis zum Liebhaber der traditionellen Küche, vom Fan kosmopolitischer Kreationen bis zum Genießer einfachster Rezepte.

Die Liste ist lang und Namen wie S’Mari, Es Nàutic Restaurant, El Bistro de Stephan, La Torre, Las Dos Lunas, 45 Millas, es Tancó, La Mesa Escondida, Es Rebost de Can Prats, Es Gerret, Grill Sant Antoni, Can Mussonet, Sa Punta des Molí, Sa Capella, El Chiringuito de Cala Gracioneta, Zebra Steak & Grill, Es Verro, The Curry Club, Cantina Canalla, Ample 32, Villa Mercedes, Bésame Canalla und s’Avaradero sowie Es Tragón oder Es Ventall sind längst Teil des gastronomischen Angebots der Gemeinde, bei dem sich die Liebhaber eines gut gedeckten Tisches wohlfühlen.

Besondere Aufmerksamkeit verdienen die beiden letzten Restaurants: Es Tragón, unter der Führung des Chefkochs Álvaro Sanz, hat für Sant Antoni den ersten Stern des Restaurantführers Michelin auf die Insel geholt. Die Experimentierfreude des Chefkochs hat eine Küche geschaffen, deren Angebot vor Kreativität nur so strotzt, einhergeht mit solidem Handwerk und gespickt ist mit aufwendigen Kreationen aus sorgfältig ausgewählten Produkten von der Insel. Fest in der Tradition verwurzelt entstehen so explosive Häppchen mit innovativer Technik, Liebe und Respekt für die Zutaten.

Im Restaurant Es Ventall erfindet Küchenchef José Miguel Bonet traditionelle ibizenkische Rezepte neu. Als Sprössling einer Familie mit langer Tradition in der volkstümlichen ibizenkischen Küche bereiten José Miguel und sein Team Gerichte zu, in denen sich die Errungenschaften neuer kulinarischer Techniken mit außergewöhnlicher Liebe für die lokalen Produkte und das Wesentliche der lokalen Küche mischen. Gewürdigt wurde dies mit einer Sonne des Restaurantführers Repsol.

Wenn es um einheimische Zutaten geht, hat Sant Antoni einiges beizutragen. Ein Beispiel ist die Initiative Peix Nostrum, eine Herkunftsbezeichnung, die von den Berufsfischern der Insel ins Leben gerufen wurde und die Fischereiprodukte klassifiziert, die von einer handwerklichen Flotte der Berufsvereinigung der Fischer von Ibiza und Sant Antoni gefangen und vermarktet werden. Die Marke Peix Nostrum garantiert dem Verbraucher, dass der Fisch, den er verzehrt, frisch ist und nicht mehr als 4 Stunden vom Fang bis zu seiner Ankunft am Sitz der Fischervereinigung unterwegs war. Weiterhin ist sichergestellt, dass der Fang handwerklich gefischt und korrekt ausgewählt, verarbeitet, gekühlt und geschützt wurde.

Ein weiteres Beispiel für die Qualität der lokalen Produkte sind die Kellereien, die ihre Weine in Sant Antoni herstellen.

Die Bodega Can Rich begann 1997 mit dem Keltern von Weinen und stellt derzeit ökologische Weine und Schaumweine, den ibizenkischen Kräuterlikör Hierbas Ibicencas und andere Liköre her sowie natives Olivenöl Extra, verschiedene Essigsorten und Salz aus Ibiza. Hier werden zudem Führungen angeboten, bei denen man aus erster Hand die Geschichte und den Herstellungsprozess der ökologischen Weine und der landestypischen Produkte der Insel kennenlernen kann.

Die Bodega Can Maymó, befindet sich in Sant Mateu und stellt ebenfalls ibizenkische Weine mit einheimischen Traubenarten wie Monastrell (Mourvèdre) und Malvasier her, verarbeitet aber auch Rebsorten wie Muskateller, Merlot, Tempranillo und Syrah.

Die Bodega sa Cova befindet sich ebenfalls im Pla de Sant Mateu, eine Gegend mit einer langen Winzertradition. Diese Weinkellerei war die erste, die ibizenkischen Wein hergestellt und abgefüllt hat. Die erste Ernte erfolgte 1990 und seitdem wurde das Angebot ständig erweitert, das neben verschiedenen Rotweinen den hauseigenen Blanc de Blancs und Roséwein enthält.

Bodega Can Rich

Angesichts dieses reichhaltigen Angebots überrascht es nicht, dass Sant Antoni auch bei der Organisation gastronomischer Events die Nase vorn hat. Eine sehr beliebte Initiative ist Pintxa Sant Antoni, bei dem ein beliebter spanischer Snack im Mittelpunkt steht: der Pincho (baskisch: Pintxo), eine Art Tapa am Spießchen. Jeden Donnerstag im März und April bieten Dutzende Lokale für kleines Geld eigens kreierte Pinchos oder Tapas mit einem Getränk an.

Restaurat heißt ein weiteres gastronomisches Event, bei dem jedes Jahr ein bestimmtes lokales Produkt der Star ist. Die teilnehmenden Restaurants stellen ein Menü zu einem Festpreis zusammen, bei dem sie das lokale Produkt in verschiedenen Gerichten auf eigene Weise verarbeiten und interpretieren. Seit über zehn Jahren ist dieser kulinarische Wettbewerb ein voller Erfolg.

Daneben gibt es viele volkstümliche Initiativen, die alljährlich organisiert werden und bei denen die Besucher die unterschiedlichsten Gerichte verkosten können. Bei der Fira de sa Llagosta, dem Langustenfest, bereiten die teilnehmenden Lokale und Vereine Eintöpfe und Gerichte zu, bei denen Langusten und Felsfische die Grundlage bilden. Dieses Fest findet im Mai im Hafen von Sant Antoni statt. Begleitend werden Workshops, Konzerte und Bootsexkursionen zum Aquarium Cap Blanc organisiert.

Die „Weltmeisterschaft“ im Schlachtreis zubereiten versammelt mit einem Augenzwinkern in den Straßen Sant Antonis alljährlich eine große Anzahl von Teilnehmern, die ihre jeweils eigene Interpretation dieses typisch ibizenkischen Bauernessens zubereiten. Sie findet im Januar statt und erfreut sich großer Beliebtheit beim Publikum.

Ähnlich beliebt ist der Wettbewerb zur Zubereitung des sofrit pagès, ein weiteres bäuerliches Gericht, der ebenfalls im Januar im Örtchen Sant Agnès stattfindet. Bei dieser gastronomischen Feier herrscht ausgelassene Stimmung, wenn die Teilnehmer um den Preis für die beste Zubereitung dieses typisch ibizenkischen Gerichts um die Wette kochen, während im Hintergrund die Mandelbäume im Tal Pla de Corona blühen.

Mehr in unserem Blog

Strände / 14 Jul 2021

Es Pouet, der Familienstrand par excellence

Die Dörfer und das Umland / 25 Feb 2020

Sant Antoni – ein Fischerdorf

Gastro / 7 Sep 2021

Es ist Weinlesezeit

Veranstaltungen in Sant Antoni

Patron Feste
Patron Feste
Sports
14 April, 2022 - 17 April, 2022

Ruta de la Sal

Sports
15 April, 2022 - 17 April, 2022

Ibiza-Mountainbike-Rundfahrt